WIR SAGEN NEIN!!!!

es ist soweit :( ..........wie angekündigt steht das erste Massenvernichtungslager vor den Toren von Istanbul!

..................Sarıyer Kısırkaya  / Istanbul

bitte bitte unterschreiben und weltweit verteilen!

Brief von Banu ....bei Fragen bitte an sie wenden. 
banuknueppel28@aol.com

in İstanbul ist ein neues Tierheim errichtet worden und wird in Kürze in Betrieb genommen. Es ist ein Auschwitz für 20.000 Hunde und es wird in dem grössten Massakker in der Geschichte İstanbuls enden.

Die Hunde werden in 50cm2 Räumen ohne die Möglichkeit sich zu bewegen in ihrem Kot und Urin auf ihren Tod warten.
Alles besteht aus Beton und Stahl. Keine Heizung, keine Belüftung, kein Schutz vor Überschwemmungen, kein Schutz vor Kälte und Sturm, keine Schattenplaetze.
Das Todeslager ist 3 km von der geplanten 3. Bosporusbrücke entfernt, sehr weit ausserhalb von İstanbul und beinhaltet 2 Krematorien. İn İstanbul leben ca. 200. 000 Hunde, die nach und nach eingesammelt und dorthin abtransportiert werden. Sie werden ohne mit der Wimper zu zucken ca. 200.000 Hunde töten.
Es gibt keine befahrbare Strasse dorthin, kein Bus, kein Verkehrsmittel!
Wenn sie anfangen, die Hunde dorthin zu transportieren wird es zu spät sein, um einzugreifen. Wir werden nicht einmal die Schreie der Hunde hören, die in den Krematorien verbrannt werden. Wenn wir jetzt nicht etwas unternehmen, wird es zu spät sein.
Fotografieren ist verboten ! İch bin mir sicher, dass sie wenn überhaupt ehrenamtliche Helfer reinlassen, werden sie es bald verbieten, wie in vielen staedtischen Tierheimen. İn diesen werden nicht einmal 10 Hunde versorgt. Sie liegen in ihrem Kot und Urin und verenden an ihren Krankheiten und fressen sich gegenseitig vor Hunger auf (ich habe viele Bilder davon) Tierfreunden wird der Zutritt verweigert und sie können von aussen nur zuschauen wie die Hunde nur noch sich haben, aufeinander liegend leise auf den Tod warten.Da kann doch kein Mensch, der denken kann, daran glauben, dass 20.000 Hunde taeglich von der Stadt İstanbul durchgefüttert und versorgt werden. Vor allem an eine tieraerztliche Versorgung glaube ich niemals, das passiert mit ein paar wenigen Hunden kaum oder gar nicht.
Die Hundefaenger werden verletzte, angefahrene, kranke Hunde mit Schlingen einfangen und dorthin transportieren und in die kleinen Kerker stecken, wo sie verenden werden.
İm asiatischen Teil İstanbuls und in İzmir ist auch so eine Anlage geplant. Sie werden die Hunde ausrotten wie 1910 als sie 80.000 Hunde auf die İnsel Hayırsız Ada vor İstanbul verschifft haben. Man soll ihre Schreie in İstanbul gehört haben bis sie sich gegenseitig zerfleischt und aufgefressen haben.
Spaeter brannte İstanbul nieder und meine Mutter sagte mir als ich ein kleines Kind war, das waere der Fluch der Hunde gewesen.
İch war am Samstag 31.1. um 12 Uhr auf der grossangekündigten Demo vor dem Tierheim, das bald in Betrieb genommen wird. Es waren nicht wirklich viele offizielle Vereine anwesend, die hier akzeptiert sind und staatliche Unterstützung bekommen.
İch kann mir nicht vorstellen, dass irgendetwas diese Unmenschen davon abhalten wird, diese Grausamkeit in die Tat umzusetzen, denn sie haben nicht umsonst diese gigantische Anlage gebaut.
İch weiss nicht weiter, weiss nur dass wir uns jetzt an Strohhalme klammern. İm Anhang sind Fotos , die ich auf der Demo am Samstag selber gemacht habe und Bilder aus dem İnternet. Die Anlage ist in Wirklichkeit grösser als ich sie von den Bildern kannte. Friedliche Tierfreunde kamen zur Demo und man hatte Jandarmen mit Maschinengewehren hingestellt. Trotzdem haben ein paar Maenner todesmutig ein paar Meter des Zaunes niedergerissen und es wurde nicht eingegriffen.
Seit Jahren weine ich um die wunderbaren Hunde, die auf den Strassen leben und wünsche mir, dass sie ein Zuhause haetten. Jetzt flehe ich darum, dass sie ihr Leben auf den Strassen behalten können. Sie sind wenigstens frei ! Das ist ihr Leben. Sie haben ihre Freunde, auch mal ihre Freude, sie liegen in der Sonne, haben auch ihren Spass miteinander, suchen Futter, verstecken sich im Regen und bei Kaelte, aber auch die Not und das Leid, das sie auf den Strassen durchmachen, die Furcht und die Schmerzen, die Kaelte und der Hunger - das alles wird nichts gegen das sein, was ihnen bevorsteht.

Hier eine Petition gegen die İnbetriebnahme des Todeslagers Kısırkaya/İstanbul

oder einfach auf das nächste Foto klicken

Jeder von uns kann etwas tun - wenn es nur eine Unterschrift ist, um aktive Menschen zu unterstützen!

......Auf dem grossen Schild am TH steht, Durchgangstierheim. So als ob sie soooo viele Hunde einsammeln und kastrieren und zurückbringen würden. Dafür braucht man aber doch nicht so eine grosse Anlage. Es gibt doch genug Tierheime. ... in İstanbul 28?

Bitte helft, dass dieses Todeslager nicht in Betrieb genommen werden kann!

Türkei Tierschutz, KZ für Streuner, EU-Mittel?. Streunerpopulation,  eine Riesenschande

The TH for 20,000 dogs in Istanbul is nearing commissioning!!!!

The TH for 20,000 dogs in Istanbul is nearing commissioning!!!!

In Istanbul, a new animal shelter has been built and will soon put into operation. It is an Auschwitz for 20,000 dogs and it will end in the biggest massacre in the history of Istanbul.

The dogs are without the ability to move in 50 cm 2 rooms await their death in their feces and urine.
Everything is made of concrete and steel. No heat, no ventilation, no protection against flooding, no protection from the cold and storm, no shade.
The death camp is 3 km away from the planned 3rd Bosphorus Bridge, very far outside of Istanbul and includes 2 crematoria. In İstanbul live about 200 000 dogs that are gradually collected and transported there. They will kill approximately 200,000 dogs without batting an eyelash.
There is no motorable road there, no bus, no transport!
When they begin to transport the dogs there it will be too late to intervene. We will not even hear the cries of the dogs that are burned in crematoria. If we do not do something, it will be too late.
Photography is forbidden! I am sure that if ever she let volunteers, they will ban it soon, as in many urban shelters. In those less than 10 dogs are supplied. They are in their feces and urine and die by their illness and eat each other before hunger (I have many pictures of them) animal friends were refused entry and they can from the outside only watch as the dogs only have successive lying quietly on wait for death. As yet no man who can think, believe that 20,000 dogs are fed daily by and provided by the city İstanbul. Especially at a veterinary care I never think that happens with a few dogs hardly or not at all.
The injured dog catcher, catch approached, sick dogs with loops and transport there and stuck in the small dungeon where they will die.
In the Asian part of Istanbul and İzmir in a plant is also planned. They are the dogs exterminate as 1910 as they have shipped 80,000 dogs on the island Hayırsız Ada ago İstanbul. You should have heard her screams in İstanbul until they have mauled and devoured each other.
Later İstanbul burned down and my mother told me when I was a small child, that would have been the bane of dogs.
I was on Saturday 31.1. by 12 clock on the much-heralded demonstration in front of the shelter, which will be running soon. There were not really many official teams present, are accepted here and get government support.
I can not imagine that anything these monsters will stop them from cruelty implement this into practice, because they have not in vain built this gigantic plant me.
I do not, just know that we are now clinging to straws. Notes are photos that I made at the demonstration on Saturday itself and pictures from the Internet. The plant is greater than I knew from the images in reality. Peaceful animal friends came to the demo and you had placed police with machine guns. Nevertheless, a few men have bravely pulled down a few feet of the fence and it has not intervened.
For years, I cry for the wonderful dogs who live on the streets and wish that they had a home. Now I beg therefore that they can keep their lives on the streets. At least they are free! This is their life. They have their friends, they want their joy, they lie in the sun, have fun with each other, Foraging, hiding in the rain and cold, but also the hardship and suffering they go through the streets, the fear and the pain, the cold and hunger - all will be compared to what awaits them nothing.

Best regards, Banu

xxxxxxxxxxxxxxxxx
Petition against the commissioning of the death camp Kısırkaya / İstanbul!
Sarıyer -Kısırkaya Köpek Toplama Kampı Kapatılsın

https://www.change.org/p/sema-m-sar%C4%B1yer-k%C4%B1s%C4%B1rkaya-k%C3%B6pek-toplama-kamp%C4%B1-kapat%C4%B1ls%C4%B1n?recruiter=32910732&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish&utm_term=des-lg-share_petition-no_msg
Please sign and share worldwide

The TH for 20,000 dogs in Istanbul is nearing commissioning!!!!
The TH for 20,000 dogs in Istanbul is nearing commissioning!!!!

Wer kämpft kann verlieren,

wer nicht kämpft hat schon verloren!

 

(Brecht)